Offene Ganztagsschule

Was finde ich gut an der OGTS?
Was finde ich gut an der OGTS?

Wir freuen uns, unseren Schülerinnen und Schülern im Schulhaus von Montag bis Donnerstag eine Betreuung am Nachmittag anbieten zu können, während der sie ihre Hausaufgaben erledigen und dabei nach Bedarf individuell gefördert werden.

Erfahrene Lehrkräfte und Betreuer leiten je eine Gruppe von Schülern aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen. Sie sichern die zur Konzentration notwendige Ruhe und unterstützen, wo Hilfe nötig ist. Am Ende der Lernzeit kontrollieren sie, ob alle Arbeiten erledigt sind.

Das vollständige Konzept sowie ein Anmeldeformular finden Sie hier im Anhang ganz unten. Anmeldeformulare sind auch im Sekretariat erhältlich.


Ablauf der Offenen Ganztagsschule

Ab 13:00 Uhr gemeinsamer Mittagstisch, künstlerisches Gestalten und Spiele

Wir starten um 13:00 Uhr und empfangen die Kinder der verschiedenen Jahrgangsstufen in den Betreuungsräumen. Wer Lust hat, setzt sich mit Herrn Prechtl in die Mensa. 

Oder die Kinder ziehen es vor, sich mit ihren Betreuern in ihren Räumen zu treffen. Dort können sie ihre Brotzeit essen, vom Vormittag erzählen und entspannen oder mit Frau Lindner-Mayer im Kunstsaal malen und somit die Mittagspause kreativ mit Spaß gestalten.

Gerne dürfen sich die Kinder bis 13.45 Uhr auch mit dem Fußball auf dem Schulgelände austoben und Frischluft tanken.


Ab 13:45 Uhr Bearbeitung der Hausaufgaben (Einzelarbeit):

Um 13.45 Uhr starten Herr Prechtl und Frau Lindner-Mayer mit ihren Gruppen die Hausaufgabenzeit, wobei sie im Wechel von Frau Zehetmeier und Frau Fleischer sowie den Tutoren aus der 10. Klasse (Christoph John und Max Schlegel) tatkräftig unterstützt werden. 

Die Bearbeitung der Hausaufgabe erfolgt zunächst in Einzelarbeit. Dabei wird der Konzentration wegen auf ein hohes Maß an Ruhe wert gelegt. Bei Fragen oder Problemen stehen die Lehrkräfte und Betreuer der OGTS zur Verfügung.

Ab 14:30 Uhr Bearbeitung der Hausaufgaben (Partnerarbeit):

Die Bearbeitung der Hausaufgaben kann ab 14:30 Uhr in Partnerarbeit erfolgen. Hier wird nicht voneinander abgeschrieben, vielmehr kann man sich untereinander besprechen, frei nach dem Motto „Schüler helfen Schülern“. Die Lehrkräfte und Betreuer der OGTS stehen aber weiterhin zur Verfügung und helfen individuell. Am Ende wird die Anfertigung der Hausaufgaben kontrolliert.

Zur Kontrolle der Hausaufgaben: Die Betreuer und Betreuerinnen können am Ende nur feststellen, ob die Hausaufgaben entsprechend den Angaben im Hausaufgabenheft vollständig sind oder eben nicht. Bei unvollständigen Hausaufgaben werden die Schüler und Schülerinnen angehalten, mehr Engagement zu zeigen. Außerdem helfen die Betreuer und Betreuerinnen im Rahmen der Hausaufgabenanfertigung bei Fragen und suchen bei Schwierigkeiten gemeinsam mit den Jugendlichen nach Lösungsmöglichkeiten. Damit bietet die OGTS Unterstützung an, die über das reguläre Maß einer Nachmittagsbetreuung hinausgeht. Die OGTS ist also weder ein Garant für die Vollständigkeit der Hausaufgaben noch ein Nachhilfeinstitut.

Ab 15:15 Uhr Freizeitangebot:

Die Schüler und Schülerinnen können aus einem umfassenden Angebot auswählen. Neben Projekten künstlerischer und handwerklicher Art kann man sich bei verschiedenen Ballsportarten austoben, unter Anleitung Fitness- und Kräftigungsübungen absolvieren oder sich zu einem gemeinsamen Lesezirkel in der Schulbücherei treffen. Es finden auch Tischfußballturniere oder kreative Spiele wie das Lexikonspiel statt.


Anmeldung

Download
Anmeldeformular OGTS
Anmeldeformular_OGTS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.0 KB
Download
Konzept der OGTS
Konzept der OGTS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.8 KB
Download
Entbindung der Verschwiegenheitspflicht
OGTS_Entbindung_Verschwiegenheitspflicht
Adobe Acrobat Dokument 69.3 KB

Impressionen